Eisenach. Der 100.000 Opel Grandland ist am Freitag im Eisenacher Werk hergestellt worden.

Kurz vor Beginn der Werksferien lief am Freitag der 100.000. Opel Grandland made in Eisenach vom Band. Es handelte sich um ein Vorserienexemplar des neuen SUV-Modells. Die Fahrzeuge haben ein neues Design und sind mit Technologien aus höheren Klassen ausgestattet. Auch elektrische Plug-in-Hybrid-Versionen gehören dazu. „Das Team hat trotz vieler pandemiebedingter Einschränkungen einen tollen Job gemacht“, betont Werksleiter Jörg Escher in Bezug auf die Produktionsumstellung. Offizieller Serienstart ist im Herbst.