Eisenach. Bei einem Friedensgebet in Eisenach wird der Opfer des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine gedacht.

In Eisenach lebende Ukrainerinnen und Ukrainer laden gemeinsam mit der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde zu einem Friedensgebet am Freitag, 24. Februar, 17 Uhr, in die Georgenkirche ein. An diesem Tag jährt sich der Beginn des Angriffskriegs auf die Ukraine. Im Anschluss an das Gebet wird es ein stilles Gedenken für die Opfer des Krieges geben, bei dem gemeinsam Kerzen angezündet werden. Das teilt die Stadtverwaltung Eisenach mit.