Eisenach/Erfurt. Im Wartburgkreis sind drei Wolf-Hund-Mischlinge in der Region Zella/Rhön geschossen worden. Laut Bundesnaturschutzgesetz müssen sie getötet werden - aus diesem Grund.

Drei der im vergangenen Jahr in Thüringen gesichteten Wolf-Hund-Mischlinge sind im Wartburgkreis in der Region Zella/Rhön abgeschossen worden. Damit sei die Suche nach den Wolfshybriden zunächst beendet worden, teilte das Thüringer Umweltministerium auf Anfrage in Erfurt mit. Seit Beginn der Aktion Mitte August 2022 und nach dem Abschuss der drei Jungtiere in den vergangen Monaten liefere das Monitoring seit längerer Zeit in Thüringen keine Hinweise mehr auf die Hybriden.