Eisenach. Mit einer schweren Halterungsstange für Verkehrsschilder wird das Fensterglas attackiert – zum vierten Mal seit 2021. Und jede Menge Nazi-Aufkleber tauchen in dem Viertel auf.

„Unsere Scheibe könnt ihr brechen, unseren Willen nicht.“ Dieser Satz der Eisenacher Landtagsabgeordneten Kati Engel (Linke) ist an die rechtsradikale Szene der Stadt gerichtet. Auslöser ist, dass zum vierten Mal seit 2021 die Fensterscheibe des offenen Jugend- und Wahlkreisbüros „RosaLuxx.“ der Linken in der Georgenstraße eingeworfen wurde. Geschehen ist dies in der Nacht zu Mittwoch.