Blaualgen im Eisenacher Hainteich: Vor Berührung schützen

Eisenach  Auf dem Hainteich bei der Reuter-Villa in Eisenach gibt es Blaualgen.

Ein Algenteppich

Ein Algenteppich

Foto: Ralf Hirschberger / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das hat nach Angaben der Stadt Eisenach der Gewässerwart des Fischereivereins Eiserne Ruhe im Rahmen seiner regelmäßigen Kontrolle der Gewässer festgestellt. Aufgrund der hohen Temperaturen der vergangenen Wochen haben sich die so genannten Cyanobakterien (auch als „Blaualgen“ bekannt) in großer Zahl entwickeln können.

Menschen sollten mit den Blaualgen nicht in Berührung kommen und sollten darauf achten, dass auch ihre Haustiere den Blaualgen fern bleiben. Diese Empfehlung gilt für die nächste Zeit, bis sich der Teich regeneriert hat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren