Corona: Zahlen steigen in Wartburgregion weiter an

Wartburgregion.  Auch die Inzidenzwerte gehen in der Wartburgregion in die Höhe.

Blick in einen Corona-Isolier-Raum im Eisenacher Klinikum mit Beatmungsbetten

Blick in einen Corona-Isolier-Raum im Eisenacher Klinikum mit Beatmungsbetten

Foto: Peter Rossbach

Zwölf neue aktive Corona-Infektionen vermeldet das Gesundheitsamt für die Wartburgregion binnen 24 Stunden (Stand: 28. Oktober, 13.30 Uhr). Im Kreis stieg die Zahl der Fälle um sechs auf nun 64 an. Schwerpunkte sind Barchfeld-Immelborn (14 Fälle) sowie Salzungen und Dermbach (je 9 Fälle), aber auch Ruhla (5). In Eisenach sind es nun 16 (plus 6). Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Die Inzidenzwerte (Neuinfektionen binnen 7 Tagen auf 100.000 Einwohner) liegen mit 31,9 im Kreis und 30,8 in der Stadt unter den Grenzwerten, nach deren Überschreitung Regionen als Risikogebiete eingestuft werden. Drei Menschen werden intensiv-medizinisch betreut – zwei im Klinikum Salzungen, ein weiterer Patient wurde von dort nach Eisenach verlegt