Creuzburg: Tolle Schau wieder im „Wohnzimmer“

Creuzburg.  Gute Ergebnisse der Geflügelzüchter in Creuzburg zur 29. Werratalschau.

Zur Werratalschau in Creuzburg stellten diese Züchter hervorragende Tiere vor: (v.li) Leon Stelzig, Bianca Bätzel und Paul Gippert.

Zur Werratalschau in Creuzburg stellten diese Züchter hervorragende Tiere vor: (v.li) Leon Stelzig, Bianca Bätzel und Paul Gippert.

Foto: Peter Rossbach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Creuzburger Rassegeflügelzüchter sind glücklich, glücklich wieder „daheim“ zu sein. Nach der Zeit der Sanierung des Saals des Klostergartens, in der sie auch mit den großen Schauen ausweichen mussten, ist vorbei. Es war schön auch im Mihla Ausweichquartier, aber im eigenen, nun auch frisch hergerichteten „Wohnzimmer“ ist es eben doch noch besser. Und so war der Saal zur 29. Werratalschau fein herausgeputzt und gut gefüllt mit 333 Käfigen und Volieren.

Auch aus Hessenund Unstrut-Hainich

40 Aussteller waren bei der Schau des Geflügelzuchtvereins 1929 Creuzburg mit von der Partie. Mit dabei waren Züchterinnen und Züchter aus Umgebung wie aus Creuzburg, Ütteroda, Bischofroda, Krauthausen, Berka vor dem Hainich, Falken, Treffurt, Großburschla, Eisenach und Pferdsdorf. Aber auch aus dem Hessischen und dem benachbarten Unstrut-Hainich-Kreis, so aus Heyerode und Kammerforst, waren Züchterinnen und Züchter nach Creuzburg angereist. Darunter waren auch wieder acht Jugendliche, die selbst Tiere zur Bewertung vorstellten.

Insgesamt 340 Tiere galt es für die fünf Preisrichter aus Fröttstädt, Schwarzhausen, Künzell, Steinbach und Bad Liebenstein, die Vereinschef und Ausstellungsleiter Otto Luhn an Bord geholt hatte, zu benoten.

Zehn Mal vergabendie Juroren die Note „v“

„Die Bewertungen zeigen, dass die Züchter sehr gute Ergebnisse im vergangenen Zuchtjahr erzielen konnten“, so Luhn. Immerhin gab es für zehn Tiere die Spitzenbewertung „v“ und für 25 Tiere „hv“. Zu sehen waren bei der zweitägigen Schau Toulouser Gänse, indische Laufenten, Hühner, Tauben und Zwerghühner in vielen Rassen und Farbenschlägen.

Der ausrichtende Geflügelzuchtverein 1929 Creuzburg hat 22 Mitglieder, darunter vier Jugendliche und drei Frauen. Gemeinsam auch mit Hilfe von Züchterfrauen und den Sponsoren gelang es diesmal zur Schau neben Essen und Trinken auch wieder eine Tombola auf die Beine zu stellen, freut sich Ausstellungsleiter Luhn. Darum hatte sich vor allem Leon Stelzig aus Falken verdient gemacht. Überdies sei natürlich auch die Unterstützung der Stadt Creuzburg mit Bürgermeister Ronny Schwanz an der Spitze für die Werratalschau hervorzuheben, so Luhn.

Kreisverbandesehrenpreisgeht nach Göringen

Den Kreisverbandsehrenpreis sicherte sich Ulrich Altenbrunn aus Göringen mit seinen Australorps schwarz. Als Vereinsmeister im Bereich Hühner wurde Paul Gippert aus Berka vor dem Hainich mit seinen Zwerg-Rhodeländer dunkelrot ausgezeichnet. Bei den Tauben holte sich Mike Cron aus Falken mit seinen Norwichkröpfer schwarzgeherzt den Titel.

Auch überregionalerfolgreiche Züchter

Spitzenergebnisse erzielten auch Leon Stelzig und Bianca Bätzel. Bei den beiden ist das aber ohnehin keine große Überraschung, sind doch beide schon überregional erfolgreich. Der junge Falkener Stelzig hat mit seinen Sebright silber-schwarzgesäumt bereits erfolgreich an Deutschen und Thüringer Meisterschaften teilgenommen. Bianca Bätzel aus Mihla hat auch gemeinsam mit Marko Bätzel für ihre forellenfarbigen Laufenten sowie ihre Toulouser Gänsen grau Titel ebenso bei Deutschen und Thüringer Meisterschaften eingeheimst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren