Deutschlandweit bekannte Aktivistin in Eisenach wegen Sachbeschädigung verurteilt

Eisenach  Irmela Mensah-Schramm geht in ganz Deutschland gegen rechte Parolen vor und bekam dafür schon zahlreiche Preise. In Eisenach wurde sie jetzt dafür wegen Sachbeschädigung verurteilt.

Die 73-jährige Berliner Aktivistin Irmela Mensah-Schramm wurde vor dem Amtsgericht Eisenach zu einer Geldstrafe von 15 Tagessätzen a 70 Euro wegen Sachbeschädigung verurteilt.

Die 73-jährige Berliner Aktivistin Irmela Mensah-Schramm wurde vor dem Amtsgericht Eisenach zu einer Geldstrafe von 15 Tagessätzen a 70 Euro wegen Sachbeschädigung verurteilt.

Foto: Peter Rossbach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit 30 Jahren ist die Berlinerin Irmela Mensah-Schramm immer wieder in deutschen Städten unterwegs. Bei diesen „Aktions-Fahrten“ entfernt, übersprayt und übermalt sie rechte Parolen, die sie an Häuserwänden und Laternenmasten findet. Dafür wurde sie mehrfach und mit hohen Preisen für Zivilcourage, Mut und Verständigung sogar mit dem Bundesverdienstorden geehrt, wurde als „Vorzeige-Deutsche“ auf der Expo 2000 in Hannover präsentiert und gerade erst in diesem Sommer in Erfurt von Stadt und Erinnerungsort „Topf & Söhne“ mit dem Jochen-Beck-Preis ausgezeichnet.

Am Mittwoch gab es nun vor dem Eisenacher Amtsgericht eine für die 73-Jährige unfassbare Premiere: Sie wurde wegen Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe von 15 Tagessätzen a 70 Euro verurteilt. Grund: Sie hatte im Dezember 2018 vier auf leerstehenden Gebäuden in der Eisenacher Goldschmiedenstraße befindliche Nazi-Parolen zum Teil mit Herzchen übersprayt, getreu ihrem Motto: „Herz statt Hetze“. Irmela Mensah-Schramm kündigte an, in Berufung gehen zu wollen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.