Eisenach: Kleine Kalligraphen mit großem Eifer im Lutherhaus

Eisenach.  Ferienspielangebot in der Offenen Werkstatt trifft auf reges Interesse.

Marielle (8) und Matteo (6) aus Berka/Werra kolorieren in Luthers Werkstatt eine Seite aus der Lutherbibel. Insgesamt besuchten am Mittwoch 25 Kinder das Ferienangebot der Stiftung Lutherhaus Eisenach.

Marielle (8) und Matteo (6) aus Berka/Werra kolorieren in Luthers Werkstatt eine Seite aus der Lutherbibel. Insgesamt besuchten am Mittwoch 25 Kinder das Ferienangebot der Stiftung Lutherhaus Eisenach.

Foto: Norman Meißner

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Marielle (8) und Matteo (6) aus Berka/Werra waren gestern zwei von insgesamt 26 Ferienkindern, die das Angebot des Eisenacher Lutherhauses in den Winterferien nutzten. Mit großem Eifer kolorierten die beiden eine Seite aus der Lutherbibel von 1522. Natürlich druckten sie auch eine Seite auf der historischen Gutenberg-Druckerpresse. Etwas ältere Kinder interessierten sich für die Kalligraphie. Mit Feder und Tusche brachten sie die alte Frakturschrift „Schwabacher“ aufs Papier. „Am Sonntag ist die Ferienwerkstatt nochmals von 10 bis 14 Uhr geöffnet - jeder kann ohne Anmeldung kommen“, sagt Lutherhaus-Mitarbeiterin Dolores Hartmann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren