Eisenach: Neue Baustellen kommen dazu

Eisenach.  Autofahrer sollten sich auf Behinderungen am Wartenberg, in der Weststadt und in einem Ortsteil einstellen.

Wo gebaut wird, sind Einschränkungen nicht immer zu vermeiden. Das Bild ist ein Symbolbild.

Wo gebaut wird, sind Einschränkungen nicht immer zu vermeiden. Das Bild ist ein Symbolbild.

Foto: Marco Kneise

Während an vielen Stellen im Innenstadtgebiet von Eisenach an den Baustellen gearbeitet wird, kommen in den kommenden Tagen neue dazu. Wie eine Stadtsprecherin vermeldet, werden ab 19. Oktober im Grabental zwischen den Hausnummern 6 und 28a neue Versorgungsleitungen verlegt. Während der Bauzeit ist die Straße inklusive Gehweg gesperrt. Die Zufahrt ist aus Richtung Tiefenbacher Allee als Sackgasse bis zur Baustelle möglich, ebenso aus der Gegenrichtung. Eine Umleitung in Richtung Stresemannstraße ist über die Hohe Straße ausgeschildert. Die Arbeiten werden bis zum 20. November dauern, hieß es aus dem Eisenacher Rathaus.

Ebenfalls ab Montag kommt es bis zum 6. November auf der Rennbahn im Bereich zwischen der Kasseler Straße und Weststraße zu Einschränkungen. Weil die Deutsche Bahn eine Stützwand saniert, muss die Straße in diesem Bereich halbseitig gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert, so die städtische Sprecherin. Autofahrer, die in Richtung Kasseler Straße fahren wollen, werden über die Spickenstraße umgeleitet.

Gebaut wird auch in Neuenhof. In der Hörscheler Straße finden im Bereich der Hausnummern 1 bis 45 Bauarbeiten statt. Vom 20. Oktober bis 12. Dezember werden dort Kabel umverlegt. Die Umleitung erfolgt über Wartha und die Landesstraße 1017.