Eisenach: Proteste gegen Corona-Regeln

Verschiedene politische Gruppierungen kämpfen gegen Covid19-Auflagen.

Rund 125 Personen beteiligten sich am Abend am  Hygienespaziergang.

Rund 125 Personen beteiligten sich am Abend am Hygienespaziergang.

Foto: Norman Meißner

Unter dem Motto „Kein Fußbreit den Faschisten! Kritik am Corona-Krisenmanagement der Regierung“ versammelten sich gestern am Montagabend 25 Personen von MLPD und Internationalistischem Bündnis auf dem Eisenacher Markt.

Fünf mal so groß war die Gruppe des gegnerischen Lagers (Foto), die in einem Hygienespaziergang durch die Innenstadt zogen. In Ruhla beteiligten sich knapp 40 Leute.