Eisenach: Umgefallene Bäume und brennende Strohballen

Eisenach.  Zwei Bäume sind auf der Bundesstraße 19 umgefallen. Außerdem löschten Eisenacher Feuerwehren brennende Strohballen.

Am Eisenacher Moseberg musste die Feuerwehr zehn brennende Heuballen löschen.

Am Eisenacher Moseberg musste die Feuerwehr zehn brennende Heuballen löschen.

Foto: Stadtverwaltung Eisenach

Wegen des Sturms „Sabine“ wurde die Eisenacher Berufsfeuerwehr in der Nacht von Sonntag auf Montag zu sechs Hilfseinsätzen gerufen. Auf der Bundesstraße B 19 in Richtung Wilhelmsthal mussten zweimal umgefallene Bäume von der Straße geräumt werden. Außerdem sicherten die Wehrleute umgefallene Bauzäune und lose Verkehrszeichen.

Darüber hinaus mussten die Feuerwehren am Sonnabend gegen 14.30 Uhr am Moseberg zehn brennende Heuballen löschen. Die Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr Eisenach-Mitte mussten das Löschwasser von einer 200 Metern entfernten Zisterne im Pendelverkehr zum Brandort bringen. 17.12 Uhr war das Feuer gelöscht. Es waren 15 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen im Einsatz.