Eisenacher Stadtpass ist im Bürgerbüro zu sehen

Ein Besuch im Wildkatzendorf Hütscheroda ist für Inhaber des Eisenacher Stadtpasses zu ermäßigtem Eintrittspreis möglich. Das Bild ist ein Archiv-Bild.

Ein Besuch im Wildkatzendorf Hütscheroda ist für Inhaber des Eisenacher Stadtpasses zu ermäßigtem Eintrittspreis möglich. Das Bild ist ein Archiv-Bild.

Foto: Katrin Vogel

Eisenach.  Der Eisenacher Stadtpass wird ab sofort im Bürgerbüro nach vorheriger Terminvereinbarung ausgestellt.

Der Eisenacher Stadtpass wird seit dem 3. Mai im Bürgerbüro ausgestellt und nicht mehr im Sozialamt. Das teilt die Stadtverwaltung Eisenach mit. Mit dem Eisenacher Stadtpass können Eisenacher, die ein geringes Einkommen haben, bestimmte Vergünstigungen erhalten. Das betrifft Angebote des kulturellen und sozialen Lebens.

Wer einen Stadtpass hat, zahlt beispielsweise im Hallen- oder Freibad Aquaplex, im Landestheater Eisenach und in verschiedenen Museen weniger Eintritt. Vergünstigt ist auch der Besuch im Wildkatzendorf Hütscheroda. Eine Ermäßigung gibt es zudem bei der Hundesteuer.

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen Bürger für die Beantragung oder Verlängerung des Stadtpasses einen Termin vereinbaren.

Das Bürgerbüro ist unter Telefon: 03691/670 960 erreichbar oder per E-Mail: buergerbuero@eisenach.de