Endspurt für kleine Künstler

Katja Schmidberger über den Kinderkulturnacht-Malwettbewerb

Katja Schmidberger

Katja Schmidberger

Foto: Sascha Willms

In den letzten Wochen haben sich unzählige Kinder mit Malen und Basteln die Zeit daheim vertrieben. Sie bemalten und beschrifteten Steine und legten sie vor ihre Kindergärten, in Parks oder in den eigenen heimischen Garten. Am Palmental-Wehr zierten nicht die Steine, sondern bunt geschmückte Holzstöcke den Zaun.

Wer vom Malen nicht genug hat, sollte vielleicht schnell noch beim Malwettbewerb zur Kinderkulturnacht mitmachen. Auch wenn aktuell unklar ist, ob und wie diese überhaupt stattfinden kann. Aber selbst wenn sie in diesem Jahr traurigerweise ausfallen müsste, der Malwettbewerb wird auf alle Fälle ausgewertet.

Gemalt werden soll in diesem Jahr der Karpfen. Er soll das Logo der Kinderkulturnacht sein. Egal, ob bunt, blau oder grün – der Fantasie ist keine Grenzen gesetzt. Schon über 150 Bilder von kleinen Künstlern im Grundschulalter sind bei Kinderbürgermeisterin Annette Backhaus eingegangen.

Und sie verspricht: Eine Ausstellung und Prämierung der eingereichten Karpfen-Bilder soll es auf alle Fälle geben.

Also Endspurt für alle Künstler. Vielleicht bleibt am Feiertag Zeit für ein Karpfenbild. Abgegeben werden kann es noch bis Montag nächster Woche bei der Kinderbürgermeisterin.