Gala für die guten Seelen

Sie sind Sportler, Schnitzer oder versiert im Umgang mit Rettungstechnik. Vor allem aber tun sie Dinge, die der Allgemeinheit nützen. Aber lesen Sie selbst.

Der Wartburgkreis hat diese 22 Männer und Frauen während seiner Ehrenamtsgala 2018 öffentlich gewürdigt.

Der Wartburgkreis hat diese 22 Männer und Frauen während seiner Ehrenamtsgala 2018 öffentlich gewürdigt.

Foto: Sandra Blume

1 Monika Bieniek (Hörselberg-Hainich) Sie ist Gründungsmitglied und Vorsitzende des 2001 gegründeten Basketballvereins „Eisenach Tigers“ und trainiert zwei Kindermannschaften. Ihr Verein bietet an einer Eisenacher Grundschule Basketball-Unterricht an.

2 Joachim Jaretzki (Seebach) Ein Feuerwehrmann durch und durch, seit 1973. In seiner Zeit als Ortsbrandmeister entwickelte sich die Feuerwehr Seebach zu einer leistungsstarken Truppe. Bis zum Ausscheiden aus dem aktiven Dienst 2016 leitete er als Zugführer den Einsatzzug 1 des Katastrophenschutzes im Wartburgkreis

3 Oskar Csincsura (Großburschla) Ein leidenschaftlicher Holzschnitzer. Seine Werke verschönern das Ortsbild und die Umgebung von Treffurt. An Ausflugszielen wie auf dem Heldrastein findet man seine Arbeiten. Sein umfangreichstes Werk sind Figuren eines Lehrers und zweier Schulkinder, die an die alte Dorfschule erinnern.

4 Alexander Henke (Bad Salzungen) Er ist ehrenamtlicher Fachhelfer im Ortsverband Eisenach des Technischen Hilfswerks. Henke besitzt durch rege Teilnahme an Ausbildungen und Lehrgängen viele Qualifikationen, die im Einsatz sehr wichtig sind, speziell im Sanitätswesen.

5 Brigitte Böttner (Krayenberggemeinde) Aktiv in der Seniorenarbeit. Von ihr werden der Karneval, das Sommerfest, die Verbandskirmes und die Weihnachtsfeier des Seniorenverbands Wartburgkreis vorbereitet, außerdem organisiert sie pro Jahr mehrere Theaterbesuche in Meiningen und Eisenach sowie Busfahrten.

6 Rüdiger Hoßfeld (Stadtlengsfeld Er gehört zu den aktivsten Mitgliedern des Lions Club Rhön-Werra. Hat viele Spenden für den Kindergarten in Oberrohn und für die Hospizarbeit gesammelt. Er trug durch eigene Arbeit zur Sanierung der Kapelle St. Wendel in Bad Salzungen bei.

7 Matthias Hoffmann (Bad Salzungen Er ist Gruppenführer im Bereich Wasserschäden beim Technischen Hilfswerk Eisenach, zudem. Ausbilder im Training mit Atemschutzgeräten auch für andere Ortsverbände des THW.

8 Karin Arnold (Schweina) Aktiv im Seniorenverband Wartburgkreis. Von ihr werden jährlich 13 Veranstaltungen organisiert, wie zum Beispiel Vorträge zu Sicherheit oder Gesundheits- und Versicherungsfragen sowie Altersvorsorge. Betreut und unterstützt neun betagte Leute in verschiedenen Orten des Kreises.

9 Heiko Jauernik (Schnellmannshausen) Langjähriger aktiver Handballer, später Trainer in Schnellmannshausen. Seit 1997 Vorsitzender des örtlichen Carnevalvereins. Aktiv in der Kirmes. Von 1993 bis April 2014 außerdem der Ortsbürgermeister. Unterstützer des dörflichen Baustammtisches.

10 Grit Bleisteiner (Martinroda bei Vacha) Die gute Seele im örtlichen Karnevalsverein, ob bei der Versorgung, beim Saal schmücken oder an der Kasse. Weiterhin sehr aktiv im Sportverein. Überall zur Stelle, wo Hilfe benötigt wird, sagt man von ihr.

11 Katrin Fiedler (Förtha) Treibende Kraft bei den Landfrauen in Förtha. Organisiert das Vereinsleben, aber auch Schulungen im Gebrauch moderner elektronischer Geräte und Kommunikationsmittel. Gibt thüringenweit Seminare zur Buchführung für Vereine. Außerdem Mitherausgeberin eines Kochbuches mit heimatlichen Kochrezepten.

12 Manuela Schröder (Bad Salzungen) Vertritt seit 2003 insbesondere die Belange von Frauen im Sozialverband VdK, hält Vorträge zu sozialpolitischen Themen. Mitglied im Landesvorstand.

13 Christian Narbe (Eisenach) Nach allgemeiner Einschätzung unersetzlich im Technischen Hilfswerk Eisenach, vor allem in seiner Tätigkeit als Schirrmeister. Unterstützt außerdem die Jugendarbeit.

14 Helga Jung (Krayenberggemeinde) Ist Mitglied einer Linedance-Gruppe und des Chores „Grenzenlos“ in ihrem Heimatort. Darüber hinaus Organisatorin von Busreisen im Seniorenverband Wartburgkreis.

15 Florian Mansius (Vacha) Tätig im Schutz von gefährdeten Vögeln und Lurchen. Verantwortlich für Hegemaßnahmen und Dokumentationen etwa zu Mehlschwalben, Rauchschwalben, Mauerseglern und Wasseramseln. Zusätzlich hat er die Obhut für den Lurch-Schutzzaun an der Bundesstraße 84 bei Kieselbach übernommen.

16 Petra Mansius (Vacha) Zusammen mit ihrem Mann Florian sehr stark im Naturschutz engagiert. Kontrolliert Brutkästen. Baut mit ihrer Familie und weiteren freiwilligen Helfern jedes Jahr einen Schutzzaun für Kröten und andere Lurche auf, bringt die Tiere sicher in ihr Laichgebiet.

17 Christa Barthel (Bad Salzungen) Sie ist die Ortsbetreuerin der Heimatvertriebenen. Sie betreut die im hohen Alter stehenden Mitglieder, die in Folge des Zweiten Weltkriegs das leidvolle Schicksal der Vertreibung erlitten haben.

18 Wolfgang Gerats (Treffurt) Seit 2000 Vorsitzender des Heimatvereins Treffurt. Der Verein organisiert jährlich den Weihnachtsmarkt, ein Drachenfest und den Frühjahrsputz an Burg Normannstein, er pflegt Wanderwege, stellte Ruhebänke auf und hat eine CD mit Mundart veröffentlicht.

19 Peter Jost (Schleid) Bis Anfang diesen Jahres leitete er 20 Jahre lang als Wehrführer die Freiwillige Feuerwehr Schleid. Zahlreiche, zum größten Teil ehrenamtliche Bauaktionen wurden von ihm organisiert. So wurden Außenfassade, Dach und die Innensanierung des Feuerwehrgerätehauses vorgenommen.

20 Barbara Hoßfeld (Bad Salzungen) Im Sozialverband VdK ist sie Kassenführerin des Kreisverbandes Bad Salzungen. Sie verwendet viel Zeit dafür, die Ortskassierer ihres Verbandes zu schulen, denn die bürokratischen Anforderungen wachsen. Darüber hinaus ist sie sehr emsig in der Nachbarschaftshilfe.

21 Werner Eitel (Tiefenort) Ortsbetreuer des Vereins der Heimatvertriebenen in Südthüringen. Seit vielen Jahren in diesem Ehrenamt tätig.

22 Manfred Steffen (Bad Salzungen) Seit 2005 Mitglied im Vorstand des Bundes der Vertriebenen, zudem Kassierer in Bad Salzungen. Trotz seines Alters von 80 Jahren setzt er sich für das Gelingen der Vereinsarbeit ein, vor allem die Wahrung des kulturellen Erbes liegt ihm am Herzen.

Zu den Kommentaren