Gewerbegebiet an A4 bei Herleshausen wächst

Herleshausen.  Alter McDonalds-Standort geschlossen, neue Filiale der Kette eröffnet. Und eine neue Ärztin im Ort gibt es auch.

Ein Wegweiser der Fast-Food-Kette McDonalds.

Ein Wegweiser der Fast-Food-Kette McDonalds.

Foto: Jens Löbel

Nach einer neuen Allgemeinmedizinerin, wie sie Herleshausens Bürgermeister Lars Böckmann (parteilos) mit einer Niederlassung im Ortsteil Altefeld ankündigt, würden sich andere Gemeinden der Region alle Finger lecken. Das war nicht die einzige positive Nachricht, die der Bürgermeister in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung hatte.

So kündigte Böckmann den Verkauf von 10.000 Quadratmeter Fläche (für 30 Euro/Quadratmeter) im Gewerbegebiet an der Autobahn 4 an. Eine Firma wolle dort eine Gas-Tankstelle samt Waschanlage, Bistro und Sanitärtrakt für Brummifahrer bauen.

Noch Zukunftsmusik, aber in Aussicht sei zudem die Ansiedlung eines Logistik-Zentrums dort. Damit wäre das Gewerbegebiet dann komplett vermarktet und Herleshausen hätte die Stellung wie sie der Gemeinde angemessen wäre, hieß es.

Die Filiale von McDonalds am Rewe-Mark hat ihren Betrieb eingestellt. Es gäbe aber ein neues Gastro-Konzept für diesen Standort. Direkt an der A4 in Herleshausen, nur einen Steinwurf entfernt, ist ein neuer McDonalds mit anderem Betreiber in Betrieb.

In der Gemeinde gehe es bei der Infrastruktur aufwärts, betonte der Bürgermeister. Dabei nannte er auch die 14 neuen Bauplätze, von denen ein Großteil vergeben oder reserviert sei.