Unwetter sorgt im Wartburgkreis für zahlreiche Einsätze [Update]

Eisenach  Überschwemmte Straßen, voll gelaufene Keller, umgestürzte Bäume: Heftiger Regen hat am Dienstagnachmittag im Wartburgkreis zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen geführt.

Die Feuerwehr kontrolliert das Dach nach dem Blitzeinschlag in Eisenach.

Die Feuerwehr kontrolliert das Dach nach dem Blitzeinschlag in Eisenach.

Foto: Stadt Eisenach

Während eines Gewitters mit Strakregen kam es am Dienstagnachmittag zu mehreren Feuerwehreinsätzen im Wartburgkreis. Wie das Landratsamt mitteilte, mussten die Einsatzkräfte 19 Mal wegen überschwemmter Straßen oder vollgelaufener Keller ausrücken. Allein in Bad Salzungen gab es 13 Einsätze. Außerdem stürzten in Stadtlengsfeld und Dermbach Bäume auf die Straßen.

Feuerwehreinsatz nach Blitzeinschlag in Eisenach

Gegen 14.18 Uhr ist ein Blitz in ein Wohngebäude in der Elsa-Brandström-Allee in Eisenach eingeschlagen.

Wie die Stadt Eisenach mitteilte, wurde eine Dachluke und die Elektroanlage des Hauses zerstört. Mit Hilfe einer Drehleiter gelangten die Einsatzkräfte auf das Dach des Hauses, konnten aber glücklicherweise keinen Brand feststellen.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Eisenach und die Freiwillige Feuerwehr Eisenach-Mitte mit insgesamt acht Einsatzfahrzeugen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.