Große Autobahnbrücke bei Hörschel wird saniert

Hörschel  Die Arbeiten beginnen laut Ankündigung des Autobahnkonzerns Viasolution am 19. August. Es gibt weniger Fahrspuren und ein Tempolimit von 60 km/h.

Die Archivaufnahme zeigt die Brücke vor einigen Jahren bei Hochwasser.Archiv-

Die Archivaufnahme zeigt die Brücke vor einigen Jahren bei Hochwasser.Archiv-

Foto: Birgit Schellbach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die mächtige Autobahnbrücke, die oberhalb von Hörschel die Werra überspannt, muss saniert werden. Wegen dieser Bauarbeiten kommt es auf der Autobahn A 4, zwischen der Tank- und Rastanlage Eisenach-West und der Anschlussstelle Herleshausen zu Verkehrsbehinderungen – und zwar in beide Richtungen.

Der Autobahnbetreiber Viasolutions kündigte die Arbeiten am Mittwoch an. Sie sollen laut Plan am Montag, 19. August, beginnen und voraussichtlich am 30. Oktober enden. Auf dem Autobahnabschnitt westlich von Eisenach werde die Richtungsfahrbahn nach Frankfurt/Main auf die Fahrbahn in Richtung Dresden übergeleitet. Von den drei Spuren je Richtung stünden Fahrern damit nur noch je zwei zur Verfügung. „Aufgrund der beengten Platzverhältnisse sind zudem eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 60 km/h und ein generelles Überholverbot zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer erforderlich“, heißt es in einer öffentlichen Verlautbarung von Viasolutions.

Zugleich weist der Autobahnkonzern darauf hin, dass es während der Sanierung Zeiten geben könne, in denen aus technologischen Gründen Pausen bei der Ausführung der Arbeiten notwendig seien.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.