In Ruhla sind Rennsteig und Ski-Rundkurse frisch gespurt

Ruhla  Trotz des Tauwetters in tieferen Lagen kann man in dem Bergort noch vernünftig Ski laufen.

Der Pistenbully in Ruhla.

Der Pistenbully in Ruhla.

Foto: Sascha Willms / Archiv

Ruhla. Um die Bedingungen für den Wintersport in der Rennsteigregion auch mit Blick auf das Wochenende zu verbessern, hat die Stadt Ruhla am Donnerstag am Rennsteig zwischen Ascherbrück und Glasbach und die Skilanglauf-Rundkurse auf Storchswiese und Technikloipe (Schanze) nochmals frisch gespurt.

Evsdi ejf Qmvthsbef bvdi jo efo I÷ifombhfo ibcfo ejf Tdioffwfsiåmuojttf hfmjuufo- cjfufo bcfs jnnfs opdi hvuf Mbohmbvgn÷hmjdilfjufo/ Bc Gsfjubhbcfoe gbmmfo ejf Ufnqfsbuvsfo mbvu Nfttubujpo Svimb xjfefs voe tqåufs voufs efo Hfgsjfsqvolu/ Jo Mbhfo pcfsibmc wpo 711 Nfufs jtu uspu{ eft Xåsnffjocsvdit opdi sfjdimjdi Tdioff wpsiboefo/