Jugendstilsaal wird versteigert

Eisenach.  Der Jugendstilsaal der einstigen Medizinischen Fachschule in Eisenach wird versteigert.

Der Jugendstilsaal in der ehemaligen Kuranstalt in Eisenach, Eigentümer Jan Weigel am Piano.

Der Jugendstilsaal in der ehemaligen Kuranstalt in Eisenach, Eigentümer Jan Weigel am Piano.

Foto: Jensen Zlotowicz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weil sich auf normalem Weg kein Käufer fand, wird der Jugendstilsaal in der früheren Kuranstalt „Johannesbad“ an der Philipp Kühner-Straße in Eisenach nun Ende Juni versteigert. Das Herzstück der einstigen Muster-Anstalt für physikalisch-diätetische Heilmethoden, auch der späteren Medizinischen Fachschule und nach 1990 erste Tagungsstätte des frei gewählten Eisenacher Stadtrates ist nicht mehr öffentlich zugänglich, da in Privatbesitz. Besitzer Jan Weigel (Ruhla) hat ein Berliner Auktionshaus damit beauftragt. Im Exposé ist auch vom noch vorhandenen Flügel aus der Erbauungszeit des Jugendstilsaales die Rede. Unsere Zeitung hatte allerdings herausgefunden, dass sich der originale Flügel der Kuranstalt heute im Elisabeth-Gymnasium.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren