Mit über 100 km/h durch die Stadt gefahren – 30-Jähriger gerät in Geschwindigkeitsmessung

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Tino Zippel

Thal  Doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Mann am Dienstag durch Thal gefahren.

Am Dienstagmorgen führte die Polizei eine Geschwindigkeitsmessung in Thal, Neue Straße durch.

Im Zeitraum von viereinhalb Stunden wurden 70 Verstöße gegen die erlaubten 50 km/h registriert.

Vier Fahrzeugführer müssen sich aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit auf ein Fahrverbot einstellen.

Ein 30-jähriger VW-Fahrer passierte mit 106 km/h die Messstelle. Ihn erwartet neben dem Fahrverbot ein Bußgeld in Höhe von mehreren hundert Euro.