Motto: Eisenach einfach (z)sauberhaft

Eisenach.  Stadt ruft zur Müllsammelaktion für März auf.

Foto von einer früheren Müllsammelaktion: Antje Gössel von der Initiative "Sauberes Mariental" wirft noch einen gut gefüllten Müllsack auf den Container

Foto von einer früheren Müllsammelaktion: Antje Gössel von der Initiative "Sauberes Mariental" wirft noch einen gut gefüllten Müllsack auf den Container

Foto: Peter Rossbach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rund 450 Eisenacher waren beim Frühjahrsputz 2019 dabei. „Diese Zahl wollen wir übertreffen“, sagt Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke). Deshalb ruft die Stadt die Bürger sowie Vereine, Institutionen, Kindergärten, Schulen und Unternehmen auf, beim Eisenacher Frühjahrsputz 2020 mitzumachen. Unter dem Motto „Eisenach einfach (z)sauberhaft“ geht es im Zeitraum 7. bis 14. März dem Müll in der Stadt an den Kragen.

Rund zwei Tonnen Müll sind 2019 zusammengekommen. Sogar Motorrad- und Fahrradrahmen, Autofelgen, eine Autobatterie, Einkaufswagen und ein Schrank. Deshalb kümmert sich die Stadt nach vorheriger Absprache um den Abtransport des gesammelten Abfalls. Müll sehe nicht nur hässlich aus, so die Stadtverwaltung, er gefährde auch Menschen, Tiere und Pflanzen. „Machen Sie mit. Reinigen Sie in der Müllaktionswoche im unmittelbaren Wohnumfeld oder in einem städtischen Bereich, der Ihnen am Herzen liegt. Sprechen Sie Ihre Nachbarn an und helfen Sie mit“, appelliert Wolf.

Das Umweltamt koordiniert die Aktion, empfiehlt bei Bedarf zu reinigende Bereiche und stellt Müllbeutel und gegebenenfalls Handschuhe zur Verfügung. Wer mitmachen möchte, meldet sich bis zum 28. Februar: umwelt@eisenach.de oder Tel:. 03691/670-613 oder 670-614. Persönlich sind die Kollegen des Umweltamtes im Verwaltungsgebäude Markt 22, Zimmer 27/28 zu erreichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren