Nachwuchs bei Familie Luchs in Hütscheroda

Hütscheroda.  Die Luchsin Kaja bringt im Wildkatzendorf im Hainich nach nur einem Jahr ein Junges zur Welt.

Nachwuchs bei Familie Pinselohr in Hüterschoda:  Luchsin Kaja bringt wahrscheinlich ein Jungtier im Wildkatzendorf zur Welt.

Nachwuchs bei Familie Pinselohr in Hüterschoda:  Luchsin Kaja bringt wahrscheinlich ein Jungtier im Wildkatzendorf zur Welt.

Foto: Wildkatzendorf Hütscheroda

Das Wildkatzendorf kann sich über den ersten Luchsnachwuchs freuen. Diese freudige Botschaft teilte die Wildtierland Hainich gGmbH jetzt mit. Die erste Aufnahme der Mutter mit einem Jungtier sei mit einer Wildkamera gelungen, eine weitere klappte vom Beobachtungspunkt aus, hieß es aus dem Wildkatzendorf. Besucher werden das tapsige Pinselohr voraussichtlich ab Mitte September persönlich zu Gesicht bekommen können.

„So geheim, wie der Nachwuchs selbst, ist auch die Anzahl der Jungtiere“, meint Thomas Mölich, Thüringer Luchsexperte des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Man gehe jedoch davon aus, dass es sich nur um ein Tier handelt. Das sei bei dem ersten Wurf einer Luchsin auch nicht ungewöhnlich. Das scheue Verhalten der Tiere sei auch Grund dafür, dass Besucher den Jungluchs nur mit sehr viel Glück schon zum jetzigen Zeitpunkt bei einem Abstecher ins Wildkatzendorf selbst sehen können.

„Im Moment tut die Luchsin alles dafür, den Kontakt zu meiden“, erklärt der Experte. „Wir freuen uns, dass wir bereits ein Jahr, nachdem Kaja und Looki ins Wildkatzendorf eingezogen sind, Nachwuchs vermelden können“, erklärt Katrin Vogel, Geschäftsführerin der Wildtierland Hainich gGmbH. „Wir deuten das als klares Zeichen dafür, dass sich die Tiere in ihrem naturnahen Gehege wohl fühlen. Wir hatten bei den Tieren ein verändertes Verhalten bemerkt, aber aufgrund des Alters von Looki noch nicht auf Nachwuchs zu hoffen gewagt. Da die Tiere gern die natürlichen Versteckmöglichkeiten nutzen, konnte Kaja ihren Nachwuchs zunächst vor uns geheim halten. Aber jetzt ist das Geheimnis gelüftet“, freut sich die Katzendorfchefin.

Welche Gewohnheiten Luchse sonst noch haben, können Besucher der Wildkatzenscheune in der Ausstellung „Aug‘ in Aug‘ mit Luchs und Wildkatze“ erfahren. Betrieben wird das Wildkatzendorf in Hütscheroda gemeinsam vom BUND Thüringen, von der Gemeinde Hörselberg-Hainich, der Verwaltungsgemeinschaft Hainich-Werratal und vom Verein GEN (Förderverein Nationalpark).

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.