Neue Sorgen bei Familie Kleist

Am Dienstagabend, 12. November, muss Fernseharzt Christian Kleist seine größeren Pflegetöchter beschützen, die in Gefahr geraten

Miriam Reichardt (siehe Foto) wird sich mehrere Monate von ihrer Stammzellen-Therapie erholen müssen.  Für Chefarzt Michael Sandmann (rechts) steht fest, dass er und die Kleists für den kleinen Jungen da sein werden.

Miriam Reichardt (siehe Foto) wird sich mehrere Monate von ihrer Stammzellen-Therapie erholen müssen.  Für Chefarzt Michael Sandmann (rechts) steht fest, dass er und die Kleists für den kleinen Jungen da sein werden.

Foto: ARD/Jaqueline Krause-Burberg

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der nächsten Folge am heutigen Dienstagabend treiben Chefarzt Michael Sandmann (Luca Zamperoni) neue Sorgen um eine Patientin um. Miriam Reichardt wird sich mehrere Monate von ihrer Stammzellen-Therapie erholen müssen. In dieser Zeit kann sie sich nicht um ihren Sohn kümmern. Für Michael steht fest, dass er und die Kleists für den Jungen da sein werden. Aber was sagen Tanja und Christian dazu und wie sehen das die restlichen Familienmitglieder? Eine Entscheidung steht an. Martin Voss ist Bauarbeiter und kommt mit unerträglichen Kopfschmerzen und Gleichgewichtsstörungen in die Praxis. Er hat am Abend zuvor mit zwei Freunden etwas getrunken – doch nur geringe Mengen, die unmöglich seinen Zustand erklären könnten. Plötzlich bricht der Patienten zusammen und fällt ins Koma. Martin Voss muss schleunigst ins Krankenhaus. Als am nächsten Tag ein weiteres Vergiftungsopfer in die Praxis kommt, haben Christian und sein Team eine heiße Spur. Beide Männer haben gepanschten Alkohol getrunken. Eine gezielte Behandlung ist nun endlich möglich. Zu dem Zeitpunkt wissen die Ärzte noch nicht, dass Lotte und Luisa, die das Wochenende mit Freunden in einer einsamen Waldhütte verbringen wollen, den gepanschten Alkohol ebenfalls dabei haben. …

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren