Polizei rückt zu vermeintlicher Schlägerei am Eisenacher Karlsplatz aus

red
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht.

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht.

Foto: dpa

Eisenach.  In der Nacht ist die Polizei zu einer vermeintlichen Schlägerei am Eisenacher Karlsplatz gerufen worden. Vor Ort stellte sich aber heraus, dass die größere Personengruppe aus einem anderen Grund dort war.

Am Samstagabend ist kurz nach Mitternacht die Eisenacher Polizei zu einer vermeintlichen Schlägerei am Eisenacher Karlsplatz gerufen worden. Wie die Polizei mitteilte, stellte sich am Einsatzort jedoch relativ schnell heraus, dass sich dort niemand geschlagen hatte.

Zwar hatte sich eine größere Personengruppe zusammengefunden, jedoch waren die Personen nur dort, um einem Mann zu helfen, welcher mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, nachdem er zuvor etwas zu scharf gegessen hatte. Glücklicherweise erholte sich der Mann rasch wieder und benötigte keine medizinische Hilfe.

Mehr Polizeinachrichten aus Thüringen:

Lesen Sie hier mehr Beiträge aus: Eisenach.