Resilienz

Im Geistlichen Wort schreibt Pastor Norbert Gelke über die Möglichkeit, wie eine Krise gemeistert werden kann.

Pastor Norbert Gelke

Pastor Norbert Gelke

Foto: Norbert Gelke

Resilienz, so nennt man die Widerstandsfähigkeit eines Menschen, sein Vermögen, eine Krise zu verkraften, ohne daran zugrunde zu gehen. Jeder von uns besitzt Resilienz – allerdings in unterschiedlichem Maß. Menschen sind besonders widerstandsfähig, wenn sie ein gesundes Selbstwertgefühl haben oder eingebunden sind in gute Beziehungen, in ein soziales Netzwerk. Genauso hilft es, einen persönlichen Glauben zu haben, sagt uns die psychologische Forschung.

Das ist die gute Botschaft an dieser Stelle: Sie haben Ressourcen zur Verfügung, um Krisen zu überstehen. Manche Ressourcen liegen in uns selbst, manche finden wir in Beziehungen zu anderen Menschen und manche in einer Beziehung zu Gott.

Es lohnt sich also zu fragen: Welche Möglichkeiten, die Ihnen in einer Krise helfen, liegen in Ihrer Persönlichkeit? Vielleicht ist das Ihre Kreativität, Ihre Ausdauer oder Ihr Humor. Sie werden etwas finden. Vielleicht müssen Sie dazu etwas lernen, etwas üben. Vielleicht muss vorher eine Angst heilen oder ein Komplex. Aber glauben Sie mir – Sie haben Resilienz in sich.

Wie sieht es mit Ihren Beziehungen aus, mit Ihrem sozialen Netzwerk? Wo sind die Freunde, die Ihnen beistehen? Wie können die Beziehungen in Ihrer Familie wieder in Ordnung kommen, damit Sie einen Zufluchtsort haben, wenn die Wellen hochschlagen? Suchen Sie Verbündete! Das ist kein Makel, kein Eingeständnis von Schwäche, sondern das ist einfach weise. Krisen überstehen wir nur gemeinsam.

Und wie ist das mit Gott? Glaube als Resilienzfaktor – ein ungewohnter Gedanke. Sie kennen vielleicht dieses Sprichwort: „Not lehrt beten.“ Es stammt übrigens aus der Bibel. In Psalm 50 steht: „Bist du in Not, dann rufe mich zu Hilfe! Ich werde dir helfen und du wirst mich preisen.“

Krisen können wir kaum verhindern. Aber wir sollten alle Ressourcen nutzen, die wir zur Verfügung haben. Es wäre töricht, das nicht tun. Also rufen wir doch Gott an. Im Grunde wartet er darauf. Menschen, die das tun, überstehen Krisen besser.

Norbert Gelke ist Pastor in der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.