Sammler vieler Kilometer gesucht

Eisenach.  Eisenach ist beim Stadtradeln im September wieder dabei.

Eisenach-Sieger beim Stadtradeln 2019 war Clemens Roschka mit geradelten 1348 Kilometern.

Eisenach-Sieger beim Stadtradeln 2019 war Clemens Roschka mit geradelten 1348 Kilometern.

Foto: Peter Rossbach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit 2008 treten Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Eisenach ist vom 2. bis 22. September wieder mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die in Eisenach leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-) Schule besuchen, bei der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke): „Wir wollen möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.“ Jeder kann ein Stadtradeln-Team gründen oder einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen.

Als Vorbilder sucht Eisenach auch Stadtradeln-Stars, die in den 21 Aktionstagen komplett auf das Fahrrad umsteigen. Während der Aktionsphase berichten sie über ihre Erfahrungen als Alltagsradler im Stadtradeln-Blog. Während des Kampagnenzeitraums und darüber hinaus bietet Eisenach die Meldeplattform „RADar!“ an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die Stadtradeln-App die Kommunalverwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.