Schönste Naturaufnahmen aus der Wartburgregion

Wartburgkreis.  Der Wartburgkreis hat wieder einen Jahreskalender herausgegeben. Nachfrage ist schon groß.

Landrat Reinhard Krebs und Sandra Blume mit dem neuen Kalender, der die Schönheit des Wartburgkreises zeigen soll. Sandra Blume hat die Fotos und die Texte beigesteuert. 

Landrat Reinhard Krebs und Sandra Blume mit dem neuen Kalender, der die Schönheit des Wartburgkreises zeigen soll. Sandra Blume hat die Fotos und die Texte beigesteuert. 

Foto: Kevin Rodeck / Landratsamt Wartburgkreis

Das Landratsamt Wartburgkreis gibt auch in diesem Jahr einen Jahreskalender im A3-Format heraus, der wieder zu Entdeckungsreisen in der Wartburgregion einlädt. 13 großformatige Landschaftsaufnahmen und kurze, einfühlsame Texte von Pressesprecherin Sandra Blume stellen Monat für Monat die Region vor. „Die Grundidee ist es, über den Kalender die Bindung zum Landkreis zu fördern und Heimatliebe zu wecken“, erklärt Sandra Blume das Anliegen dahinter. Ziel war es, im Kalender typische Landschaften der Region abzubilden und nach Möglichkeit, einen Bogen von Nord bis Süd zu spannen. Eine erste Auswahl aus ihrem reichhaltigen Fotoarchiv nahm die Landkreis-Sprecherin selbst vor, eine weitere erfolgte unter Mithilfe von Kollegen und letztlich durch Landrat Reinhard Krebs (CDU) selbst.

Veröffentlicht sind auch Motive, die neu entstanden und für die Sandra Blume gleich mehrfach an den gleichen Ort gefahren ist, bis Technik und Licht stimmten. Zum Beispiel, um die Aussicht vom sagenumwobenen Großen Hörselberg zu zeigen. Das Motiv ist das Titelbild des Kalenders.

Weiter finden sich die Werra im winterlichen Morgennebel, die Märzenbecherblüte im Hainich, die Mosbacher Triftbäume, das Schloss Altenstein. Der Kalender sei auch voller eigener Lieblingsorte, schwärmt die Pressesprecherin. „Da ist die Werra, die ich sehr liebe oder die Triftbäume, wo ich oft sitze.“ „Manches ist uns selbstverständlich geworden, weil wir diese tollen Landschaften immer vor der Tür und vor unseren Augen haben“, freut sich Landrat Reinhard Krebs über das Werk, das offenbar bereits großen Anklang findet. Nach einer ersten Ankündigung gibt es bereits Vorbestellungen. Doch erst jetzt ist er in einer limitierten Zahl von 300 Stück geliefert worden und wird nun ab Ende Oktober zum Preis von 9,95 Euro in den Buchhandlungen Thalia in Eisenach, in der Buchhandlung am Markt in Bad Salzungen, der Buchhandlung Keybe in Bad Liebenstein sowie in Ruhla in Landstreichers Kostbarkeiten erhältlich sein.