Bitte vom Landrat: Tapfer durchhalten

Wartburgkreis.  Der Landrat des Wartburgkreises, Reinhard Krebs, bittet um Verständnis gegenüber der Corona-bedingten Einschränkungen.

Landrat Reinhard Krebs (CDU). 

Landrat Reinhard Krebs (CDU). 

Foto: Sandra Blume

Zum Osterfest hat sich Landrat Reinhard Krebs (CDU) mit einer Botschaft an die Bürger der Region gewandt und sie darin gebeten, die derzeit nötigen Einschränkungen im Leben weiter einzuhalten. „Gerade zu Ostern verlangen uns die durch die Corona-Pandemie verursachten Einschränkungen besonders viel ab. Dennoch hilft jeder Tag, an dem wir mit den ergriffenen Maßnahmen die Infektionsrate verlangsamen können.“ „Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.“

Jeder Tag, an dem der Anstieg der Fallzahlen in der Region überschaubar bleibe, so Krebs, helfe den Krisenstäben, den Krankenhäusern, Rettungsdiensten, Pflegeeinrichtungen, aber auch den öffentlichen Verwaltungen, der Polizei oder auch der Feuerwehr Vorbereitungen zu treffen, um für steigende Fallzahlen gerüstet zu sein. Dringend notwendige Schutzausrüstungen, Beatmungsgeräte, Beatmungs- und Intensivbetten, Ausstattungen für Rettungswagen für den Transport von Coronafällen und vieles mehr müssten beschafft und organisiert werden.

Die dafür nötige Zeit, so Krebs, verschafften „nicht zuletzt Sie als Bürger mit Ihrer Disziplin und Ihrem Verständnis für die Einschränkungen. Sie helfen dadurch, eine schnellere Ausbreitung jetzt zu verhindern. Wir müssen nun tapfer durchhalten und darauf hoffen, dass die Krise baldmöglich überwunden ist.“