Ulf Köbis neuer Chef

Mosbach.  Als Revierförster in Mosbach.

Ulf Köbis ist neuer Revierförster des Forstreviers Mosbach.

Ulf Köbis ist neuer Revierförster des Forstreviers Mosbach.

Foto: Ansgar Pape

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Forstrevier Mosbach wird seit Jahresbeginn wieder regulär durch einen Revierförster betreut. Mit Ulf Köbis wurde die Stelle mit einem erfahrenen Revierförster besetzt, der zuvor viele Jahre ein Privatwaldrevier im Nachbarforstamt Finsterbergen betreut hat.

Zu seinem Aufgabengebiet gehören die Waldflächen von der Bundesstraße 19 bis zum Alexanderturm und vom Burschenschaftsdenkmal bis zum Rennsteig. Das touristische „Highlight“ Landgrafenschlucht liegt damit ebenfalls in seinem Zuständigkeitsbereich.

Derzeit sind in dem genannten Waldgebiet große Schäden durch den Borkenkäfer zu verzeichnen, sagt Forstamtsleiter Ansgar Pape. Weitere Schwerpunkte werden in der Zukunft die Wiederbewaldung der Schadflächen sein, Naturschutz und Öffentlichkeitsarbeit. Speziell die Waldpädagogik und die Zusammenarbeit mit Schulen lägen dem neuen Kollegen am Herzen, so Pape.

Ulf Köbis ist verheiratet, hat zwei Kinder und pendelt derzeit noch von Brotterode. Pape dankte auch Tino Braun für die sehr gute Reviervertretung im letzten Jahr. Dieser werde wieder seine Tätigkeit im Innendienst aufnehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren