Unter Drogeneinfluss: Unfall mit Auto und Moped im Wartburgkreis

Ruhla.  Ein Mopedfahrer hat im Wartburgkreis die Vorfahrt eines 62-Jährigen missachtet. Bei der Unfallaufaufnahme stellte sich dann noch einiges mehr heraus.

Der Mopedfahrer muss sich nach dem Unfall wegen mehrerer Verfahren verantworten.

Der Mopedfahrer muss sich nach dem Unfall wegen mehrerer Verfahren verantworten.

Foto: imago (Symbolfoto)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 30-Jähriger ist Dienstagabend mit seiner Simson die Otto-Böttinger-Straße in Ruhla entlanggefahren. Auf der Kreuzung zur Arno-Schlothauer-Straße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 62-jährigen Audi-Fahrers. Durch den Zusammenstoß wurde der Mopedfahrer leicht verletzt und musste später in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt entstand Sachschaden von über 2000 Euro.

Die Polizei stellte allerdings fest, dass die Simson baulich verändert und der Fahrer keine Fahrerlaubnis hatte. Zudem verlief ein Drogentest positiv auf Cannabis, Blut wurde ihm abgenommen. Er muss nun mit mehreren Ermittlungsverfahren rechnen.

Weitere Polizeinachrichten aus Thüringen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.