Vacha gewinnt Grottenkick

Ruhla  RuhlaIn einem auf ganz niedrigem Niveau stehenden Kreisoberligaspiel unterlag die SG Ruhla/Wutha-Farnroda dem VfB Vacha gestern mit 0:1. Die Gastgeber enttäuschten auf der ganzen Linie. Sie hatten zwar die ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In einem auf ganz niedrigem Niveau stehenden Kreisoberligaspiel unterlag die SG Ruhla/Wutha-Farnroda dem VfB Vacha gestern mit 0:1. Die Gastgeber enttäuschten auf der ganzen Linie. Sie hatten zwar die Initiative übernommen, fanden aber keinerlei Mittel, um den VfB in Verlegenheit zu bringen. Fehlpässe, Missverständnissen und technischen Unzulänglichkeiten prägten den Langweiler.

In der 65. Minute konnte sich dann Vachas Jonas Heller einmal energisch auf der linken Außenbahn durchsetzen, flankte nach innen, wo Walter die Kugel zum goldenen Tor des Tages über die Linie spitzelte. Ein echtes Aufbäumen der Gastgeber war in den restlichen 25 Minuten kaum zu erkennen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.