Wartburg wegen Sturmtief „Sabine“ geschlossen

Die Wartburg im Sonnenuntergang (Archivfoto).

Die Wartburg im Sonnenuntergang (Archivfoto).

Foto: Sascha Fromm

Eisenach.  Das sind die Auswirkungen des Sturmtiefs „Sabine“ auf Eisenach.

Das Sturmtief „Sabine“ mit seinen orkanartigen Winden und Böen hatte bereits am Sonntag Nachmittag erste Auswirkungen auch in der Region. Die Wartburg wurde mit Burghof, Schanze und auch dem Museum am frühen Nachmittag für die Besucher geschlossen. Eine Schranke an der Wartburgauffahrt sperre die Zufahrt, teilte Andreas Volkert von der Wartburg-Stiftung auf Anfrage mit.

Die Sperrung wird auch am Montag fortdauern. „Das ist uns angesichts der Meldungen zu gefährlich. Da wollen wir kein Risiko eingehen, dass es zu Gefährdungen kommt“, so Volkert. Auch hier gilt die Sperrung im Bereich des Burgareals auch für Museum und Museumsshop. Von der Sperrung ausgenommen seien selbstverständlich Gäste des Hotels auf der Wartburg.

Sturmtief „Sabine“: Zoopark und weitere Sehenswürdigkeiten schließen