Wartburgmobil stellt Busverkehr in der Stadt Eisenach und der Region an Sonntagen ein

An den Sonn- und Feiertagen verkehren in der Stadt Eisenach und der Region vorerst nur noch Busse privater Unternehmen.

Die Fahrer in Linienbussen im Stadtverkehr Eisenach des Verkehrsunternehmens Wartburgmobil sind durch Absperrungen geschützt. Gäste müssen hinten einsteigen.

Die Fahrer in Linienbussen im Stadtverkehr Eisenach des Verkehrsunternehmens Wartburgmobil sind durch Absperrungen geschützt. Gäste müssen hinten einsteigen.

Foto: Norman Meißner

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil (VUW) teilt mit, dass der Busverkehr auf Stadt- und Regionallinien nun an Sonn- und Feiertagen eingestellt wird. Die Linien 150, 160 der privaten Busunternehmer verkehren aber weiter. Aufgrund der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus ist in den Linien-Bussen das Einsteigen an der Fahrertür nicht möglich. Der Busfahrer verkauft und kontrolliert derzeit keine Fahrscheine. Die VUW richtete ein Hilfetelefon ein, das unter Telefon: 0180/7 12 13 14 erreichbar ist. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.