Zahl der Coronafälle in der Wartburgregion unverändert

42 Infizierte sind bereits genesen.

Haupteingang des St.-Georg-Klinikums

Haupteingang des St.-Georg-Klinikums

Foto: Norman Meißner

Eisenach. Mit Stand von Dienstag (5. Mai, 13.50 Uhr) vermeldet das zuständige Gesundheitsamt im Vergleich zum Vortag unverändert 67 nachgewiesene Corona-Infektionen in der Wartburgregion. 44 Menschen mit dieser noch akuten oder bereits überstandenen Infektion stammen aus dem Wartburgkreis, 23 aus der Stadt Eisenach. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Einstmals infiziert, aber mittlerweile als genesen gelten in der Region 42 Menschen. Vier Corona-Patienten werden in Kliniken der Wartburgregion intensiv-medizinisch behandelt, das heißt unter Einsatz von Beatmungsgeräten. Am St. Georg-Klinikum in Eisenach wird ein solcherart intensiv-medizinisch betreuter Patient nach zwei negativen Testungen nicht mehr als Corona-Fall geführt. Auf der Intensivstation liegt er aber weiterhin.