Wechmar. Eigentlich war es nur ein leichter Verkehrsunfall im Kreis Gotha. Doch die eingesetzte Feuerwehr wird in sozialen Medien für Ihren Einsatz gelobt.

Nach einem leichten Verkehrsunfall hat die Feuerwehr Wechmar großes Lob geerntet. Zwischen Wandersleben und Wechmar kam am späten Mittwochnachmittag ein Fahrzeug samt Anhänger von der Fahrbahn ab. Das Gespann habe gedroht, in den Graben zu stürzen, teilte die Feuerwehr Drei Gleichen noch am Abend mit.

„Ihr habt einen super Job gemacht“, lobte Matthias Haller die Einsatzkräfte am Donnerstag bei Facebook. Augenscheinlich sei zwar nur ein Fahrzeug in den Straßengraben gerutscht, zum Glück ohne Personenschaden. „Aber wie kommt es da wieder raus, ohne weitere Schäden zu verursachen?!“, fragte der Feuerwehrmann aus Seebergen. „Die Antwort: ehrenamtliche Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Abschleppunternehmen.“

Hand in Hand sei das Fahrzeug aus der misslichen Lage befreit worden. Haller spricht allen eingesetzten ehrenamtlichen Feuerwehrleuten für ihre Arbeit ein großes Lob aus. Bei dem Einsatz sei Ausbildung auf Realität getroffen. Als Schwerpunkt-Feuerwehr in der Gemeinde Drei Gleichen besitze die Feuerwehr Wechmar alles, was man für einen technischen Hilfeleistungseinsatz brauche.

Doch nicht nur die Technik sei auf dem neusten Stand, sondern auch die Ausbildung: „Und dies konnte heute wieder einmal unter Beweis gestellt werden.“ Er sei „stolz auf die Arbeit in der Feuerwehr Drei Gleichen.“

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Gotha