Ansturm auf die Sommerkollektion in Langewiesen

Langewiesen (Ilmkreis). Große Resonanz auf den Kleidermarkt am Samstag in Langewiesen. Erlöse kommen Grundschule und Kindergarten zugute.

In der Langewiesener Turnhalle fanden am Samstag Eltern alles für ihre Sprösslinge - sauber sortiert nach Größe. Foto: Arne Martius

In der Langewiesener Turnhalle fanden am Samstag Eltern alles für ihre Sprösslinge - sauber sortiert nach Größe. Foto: Arne Martius

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dass der Langewiesener Kleidermarkt längst kein Geheimtipp mehr ist, lässt sich schon an der Schlange vor der Kasse ablesen: Hunderte Eltern nutzen am Samstag die Gelegenheit, um sich in der Turnhalle günstig mit Kleidung, Spielzeug und Büchern einzudecken.

Streng getrennt nach Sommer- und Winterkollektion veranstalten die Mitglieder des Fördervereins für die Langewiesener Grundschule und den Kindergarten zweimal im Jahr ihre Märkte. Durch die gute Resonanz seit Jahren haben die Organisatoren ihre Börsen technisch inzwischen so verfeinert, dass für die Käufer die Wartezeit erträglich bleibt: Ausgedruckte Etiketten und Preisscanner sorgen dafür, dass der Kleidermarkt reibungslos abläuft. 40 Helfer haben dafür vor und hinter den Kulissen drei Tage lang gearbeitet. Seit Freitagmittag wurden die Waren von 180 Anbietern angenommen, berichten Cornelia Scheibe und Pamela Koch vom Förderverein. Zum Verkaufstag erhalten schwangere Frauen ab 9 Uhr als erste Eintritt in die Turnhalle.

15 Prozent vom Verkaufserlös bleiben beim Förderverein, der von dem Geld Wünsche des Kindergartens und der Grundschule erfüllen kann. Im vergangenen Jahr wurden davon ein Klettergarten und Spielhäuser angeschafft.

Persönliche Wünsche sind am Samstag übrigens auch in Erfüllung gegangen: Ein kleiner Junge kehrte mit einem schicken gebrauchten Fahrrad nach Hause - exakt an seinem Geburtstag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren