Arnstadt. Mit großer Kompromissbereitschaft aller Fraktionen wurde in Arnstadt das Budget für 2022 beschlossen.

Arnstadt hat einen beschlossenen Haushalt. Für das Budget des laufenden Jahres stimmten am Donnerstagabend 25 Stadtratsmitglieder, 5 enthielten sich. Das Volumen beträgt 64 Millionen Euro. Bürgermeister Frank Spilling (parteilos) hatte zuvor um ein möglichst eindeutiges Abstimmungsergebnis gebeten, das man als klares Zeichen für die Bewerbung zur Landesgartenschau im Jahr 2028 aussenden wolle. Im Haushalt ist ein erster Posten in Höhe von 150.000 Euro für Planungen enthalten. Wenn die für die Kandidatur zuständige Jury Mitte März Arnstadt inspiziert, soll ein beschlossener Etat auch zum Ausdruck bringen, dass die Stadt auf einen möglichen Zuschlag vorbereitet ist.