Auszubildende spenden für Tierschutzverein

Den Erlös vom Kuchenverkauf am Tag der offenen Tür in den Ilm-Kreis-Kliniken spendeten die Auszubildenden dem Ilmenauer Tierschutzverein. Neun Kuchen, eine Torte und etliche Tassen Kaffee verkauften die Auszubildenden Ende ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den Erlös vom Kuchenverkauf am Tag der offenen Tür in den Ilm-Kreis-Kliniken spendeten die Auszubildenden dem Ilmenauer Tierschutzverein. Neun Kuchen, eine Torte und etliche Tassen Kaffee verkauften die Auszubildenden Ende Oktober. Rund 65 Auszubildende haben die Ilm-Kreis-Kliniken an den beiden Standorten in Ilmenau und Arnstadt. Regina Urbatschek (2. von links) nahm die Spende in Höhe von 422 Euro für den Tierschutzverein entgegen. Die ehemalige Vorsitzende des Vereins sagte, dass das Geld vor allem für Tierarztkosten gebraucht wird. Zur symbolischen Übergabe des Schecks waren Donnerstag auch Landrätin Petra Enders (Linke), Klinik-Geschäftsführer Marcel John und Bürgermeisterin Beate Misch (CDU) anwesend, vorn im Bild sind die beiden Auszubildenden Emely Schmidt und Tina Steinföhr-Hildner (rechts) zu sehen. Foto: Ralf Ehrlich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.