Barkeeper-Roboter Carl vor seiner Premiere in Ilmenau

Ilmenau (Ilmkreis). In Ilmenau öffnet am 27. Juni eine "Bar der Zukunft". Mensch trifft hier auf modernste Technik, die im Alltag getestet werden soll.

Ben Schaefer mit seinem Barkeeper, dem Roboter Carl. Dieser soll die Mixgetränke in der neuen "Bar der Zukunft" in Ilmenau zubereiten. Foto: André Heß

Ben Schaefer mit seinem Barkeeper, dem Roboter Carl. Dieser soll die Mixgetränke in der neuen "Bar der Zukunft" in Ilmenau zubereiten. Foto: André Heß

Foto: zgt

Wenn die "Bar der Zukunft" am 27. Juni in der Karl-Liebknecht-Straße 22 (ehemals Haus des Handwerks) offiziell öffnet, sollen den Gästen die Mixgetränke von Roboter Carl zubereitet werden. Das verspricht Ben Schaefer, der Erfinder des humanoiden Roboters, als er zur Langen Nacht der Technik schon einmal die ersten Besucher empfing.

Ein echter Roboter hinter dem Tresen - er bewegt sich an einer Schiene, die über den Köpfen des Personals angebracht ist, und besteht aus Oberkörper mit Kopf und Armen. Ein Gürtel mit Sensoren soll Kollisionen vermeiden helfen. Die meisten Elemente sind transparent und lassen tief in die Zukunft blicken.

Ausgereift ist der "Barkeeper" allerdings noch nicht, gibt sein Erbauer zu. Vor sieben Jahren hat er die Firma H&S robots in Ilmenau gegründet, seitdem entwickelt und baut der Mechatroniker menschenähnliche Roboter. Allerdings werden die meistens nur auf Messen, Ausstellungen und Shows gezeigt.

Er aber wolle sie im Alltag testen und an den Schwachstellen weiter tüfteln, sagt Ben Schaefer. Dafür fand er eine Bar als willkommene Spielwiese. Es könnte die erste Roboter-Bar in Thüringen, wenn nicht sogar in Deutschland sein.

Weitere Roboter, die allerdings nur für die Atmosphäre sorgen sollen, sind in der Bar ebenfalls zu finden. Ein zweiter Raum führt mit Ausstellungsstücken in den Weltraum.

Seit 23 Jahren beschäftigt sich Ben mit dem Thema humanoider Roboter, sowohl ihrer mechanischen Architektur als auch der Elektronik und Sensorik. Die größte Herausforderung liege immer noch in der Software, der künstlichen Intelligenz sowie der Bild- beziehungsweise Objekterkennung, sagt er.

Aus dem Grund möchte Ben in seiner Bar auch auf Studenten und Praktikanten treffen, die mit an der Vervollkommnung der Roboter arbeiten und tüfteln. Fehler fielen hier schneller auf als in Laboren. Auch sollen die Gäste die Scheu vor solchen Maschinen verlieren.

Neben der Technik und Mixgetränken von Carl gibt es Kaffee, Spirituosen und Snacks.

Und der Kellner ist bisher noch ein richtiger Mensch.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.