Betrunken mit Auto zur Polizei: Mann wollte Bekannte vorm Gefängnis bewahren

Arnstadt.  Weil er einer Bekannten beim begleichen einer Geldbuße helfen wollte, fuhr ein 29-Jähriger am Samstag in Arnstadt betrunken zur Polizei

Der Mann erschien betrunken bei der Polizei, um seiner Bekannten zu helfen.

Der Mann erschien betrunken bei der Polizei, um seiner Bekannten zu helfen.

Foto: imago stock&people / imago/Christian Ohde

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Demnach fiel den Polizisten auf ihrer Dienststelle in Arnstadt bei der Geldübergabe auf, dass der 29 Jahre alte Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der bei ihm durchgeführte Test zeigte als Ergebnis einen Wert von 0,8 Promille an.

„Als Dank“ konnte sich der Mann von seiner Bekannten nach Hause fahren lassen. Diese hatte eine Geldbuße der Staatsanwaltschaft Erfurt zu begleichen und wäre ohne Unterstützung des Mannes ins Gefängnis gemusst.

Der 29-Jährige muss nun mit einem Bescheid über ein hohes Bußgeld rechnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.