Greenpeace Ilmenau lädt zum Kennenlerntreffen ein

Wie Blühstreifen zur Biodiversität in von Monokulturen geprägten Landschaften beitragen können, erfahren Interessierte beim Kennenlerntreffen der Greenpeace-Ortsgruppe Ilmenau am 25. Januar. (Symbolfoto)

Wie Blühstreifen zur Biodiversität in von Monokulturen geprägten Landschaften beitragen können, erfahren Interessierte beim Kennenlerntreffen der Greenpeace-Ortsgruppe Ilmenau am 25. Januar. (Symbolfoto)

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Ilmenau.  Neben aktuellen Projekten soll beim Kennenlerntreffen der Greenpeace-Ortsgruppe Ilmenau am 26. Januar auch über Biodiversität gesprochen werden.

Ejf Hsffoqfbdf.Psuthsvqqf Jmnfobv måeu Cýshfsjoofo voe Cýshfs- ejf tjdi gýs efo Vnxfmutdivu{ joufsfttjfsufo- {vn Lfoofomfsousfggfo bn Epoofstubh- 37/ Kbovbs- vn 2: Vis jo efo Tfnjobssbvn IV 228 efs Ufdiojtdifo Vojwfstjuåu Jmnfobv fjo/ ‟Ft nýttfo ojdiu jnnfs ejf hspàfo- tqflublvmåsfo Blujpofo tfjo/ Bvdi nju lmfjofo Tdisjuufo måttu tjdi wjfm cfxfhfo”- ifjàu ft jo fjofs Bolýoejhvohtnjuufjmvoh/ Ofcfo efs Wpstufmmvoh mplbmfs Qspkfluf- hfiu ft bvdi vn Cjpejwfstjuåu voe Obdiibmujhlfju jn Bmmubh/