Ilm-Kreis: Befragung zum Mikrozensus beginnt

Ilm-Kreis  Ausgewählte Haushalte in der Region werden bald Post vom Thüringer Landesamt für Statistik erhalten.

Beim Mikrozensus müssen viele Fragen in einem Bogen beantwortet werden. Das Bild ist ein Archiv-Bild.

Beim Mikrozensus müssen viele Fragen in einem Bogen beantwortet werden. Das Bild ist ein Archiv-Bild.

Foto: Arne Dedert / dpa

Post vom Thüringer Landesamt für Statistik erhalten in Kürze ausgewählte Haushalte aus dem Ilm-Kreis. Sie werden um Mitwirkung beim Mikrozensus 2021 gebeten. Im gesamten Bundesgebiet werden dafür Daten zur Bevölkerungsstruktur erhoben sowie zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung. Hierfür wurden Adressen repräsentativ ausgewählt. Grundlage ist das Mikrozensusgesetz von 2016.

Die Adressen der Haushalte wurden mittels eines mathematischen Stichprobenverfahrens ermittelt. Alle Angaben, die bei der Befragung erfasst werden, unterliegen dem Datenschutz gemäß Thüringer Datenschutzgesetz von 2012, betonte eine Sprecherin des Landratsamtes. Die Befragung wird den Haushalten schriftlich angekündigt. Sie sind auskunftspflichtig.