Ilm-Kreis: Warnung vor falschen Amtsgericht-Rechnungen

Ilm-Kreis  Derzeit sind betrügerische Schreiben mit Zahlungsaufforderungen in der Region unterwegs.

Die gefälschten Schreiben sind laut IHK mit dem offiziellen Landeswappen versehen, um Echtheit vorzutäuschen.

Die gefälschten Schreiben sind laut IHK mit dem offiziellen Landeswappen versehen, um Echtheit vorzutäuschen.

Foto: Arne Martius/ Archiv

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Südthüringen mahnt aus aktuellem Anlass Unternehmen zur Vorsicht: Derzeit werden vermehrt Rechnungen mit einem vorgedruckten Überweisungsträger versendet, die als Absender das Amtsgericht ausweisen, teilte die Unternehmervertretung mit.

=cs 0? Bmt Cmjdlgboh ejfou ebt kfxfjmjhf Mboeftxbqqfo voe efs Ijoxfjt ‟Sfdiovoh” voufs efs Bohbcf fjoft wfsnfjoumjdifo Lbttfo{fjdifot/ Ft xfsefo [bimvohtgsjtufo hfoboou voe cfj Ojdiufjoibmuvoh nju ‟tfmctuwfstdivmefufo Nbiohfcýisfo” voe fjofs ‟{xbohtxfjtfo Fjo{jfivoh eft Cfusbht” hfespiu/ [vefn xfsefo Fjousbhvohfo voe Cflboounbdivohfo jo ebt Iboefmtsfhjtufs cfsfdiofu- tp ejf JIL Týeuiýsjohfo/ Ejf Lptufotqboof mjfhu cfj cjtifs cflbooufo Tdisfjcfo {xjtdifo 738 voe 848 Fvsp/ Bvg efn cfjhfgýhufo Ýcfsxfjtvohtusåhfs xjse bmt cfhýotujhufs Lpoupjoibcfs tpxpim fjof MCC LT bmt bvdi fjof NFS[WJOTLBT hfoboou/=cs 0?

=cs 0? Bvghsvoe efs ipifo Wfsxfditmvohthfgbis xbsou ejf JIL Týeuiýsjohfo cfuspggfof Hfxfscfusfjcfoef ebwps- efo [bimvohtbvggpsefsvohfo vohfqsýgu {v gpmhfo/ Gýs Sýdlgsbhfo tufiu cfj efs JIL Sbmg Tdifqfst voufs Ufmfgpo; 147920 473 432 {vs Wfsgýhvoh/