Ilmenau: Langewiesener Straße bleibt Sanierungsgebiet

Ilmenau  Weil viele Maßnahmen noch nicht abgeschlossen sind, wurde das Programm verlängert.

Das Vorhaben rund um das ehemalige Glaswerk Fischerhütte ist zentrales Projekt im Bereich der Langewiesener Straße. Das Bild ist ein Archiv-Bild.

Das Vorhaben rund um das ehemalige Glaswerk Fischerhütte ist zentrales Projekt im Bereich der Langewiesener Straße. Das Bild ist ein Archiv-Bild.

Foto: Arne Martius

Das Quartier im Bereich der Langewiesener Straße bleibt auch die nächsten Jahre ein Sanierungsgebiet. Der Stadtrat beschloss einstimmig, den Status bis Ende 2030 aufrecht zu erhalten. Ohne die Verlängerung des Durchführungszeitraums hätte die Satzung für das Sanierungsgebiet zum 31. Dezember 2021 aufgehoben werden müssen. In „begründeten Einzelfällen“ kann eine Kommune laut Baugesetzbuch die Frist ausdehnen, wenn die Sanierung noch nicht abgeschlossen ist.

Da rund um die Langewiesener Straße noch etliche Vorhaben zwar geplant, aber zum Teil noch nicht begonnen wurden, empfahl die Stadtverwaltung diesen Schritt. Zu den vorgesehenen Maßnahmen gehört in erster Linie die Quartiersentwicklung am „Campus Fischerhütte“ und der Ilmpromenade, die Schaffung einer Spange zwischen Neuhäuser Weg und Ehrenbergstraße, die Fortführung der Umsetzung des Leerstandsmanagements, beispielsweise durch den Ankauf von Grundstücken. Dazu zählt die Verwaltung aber auch die Revitalisierung des Standorts der Glasmaschinenwerks.

Nach Einschätzung von Bauamtsleiter Thomas Schäfer ist eine Hochwasserfreimachung der Ilm in zwei bis drei Haushaltsjahren realistisch. Die Herausnahme des Gewässers aus dem Überschwemmungsgebiet ist Voraussetzung für eine Bebauung des Geländes. Dazu sollen Brücken angehoben und neue Straßen gebaut werden. Die Grundstücke sind in Besitz der Wohnungsbaugenossenschaft (WBG), die ihrerseits mit der Bebauung eines bereits hochwasserfreien Teilbereichs begonnen hat: Sie errichtet derzeit einen neuen Kindergarten, der ab Anfang 2022 von der evangelischen Kirchgemeinde betrieben wird.