Lärm im Wohnblock soll aufgeklärt werden

Wümbach  Mehrere Polizeieinsätze in Wümbach

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kurzfristig wurde ein Gesprächstermin von Ortsteilbürgermeister Alexander König (parteilos) am Dienstag abgesagt. Er hatte Anwohner eines Wohnblocks in der Langewiesener Landstraße und die Ausländerbeauftragte eingeladen, da sie sich über Ruhestörung beschwert hatten.

Das Thema wurde zuvor am Montag zur Ortsteilratssitzung angesprochen. Dort war die Rede davon, dass sich ehemalige Asylbewerber im und vor dem Haus daneben benehmen würden. Die Anwohner haben mehrmals die Polizei gerufen, bestätigte der Ortsteilbürgermeister. Er sagte unserer Zeitung, dass es sich auch um Personen aus Ungarn und Bulgarien handeln soll, die dort wohnen.

Aber er kenne weder Mieter noch Vermieter. Darum wolle sich jetzt das Hauptamt und Ordnungsamt der Stadt Ilmenau kümmern. Die Problematik hatte Ortsteilbeauftragter Michael Geiß am Dienstag von der Ratssitzung mit in die Stadtverwaltung gebracht. Und damit als Lotse zwischen den Ortsteilen und der Stadt agiert, wie Oberbürgermeister Daniel Schultheiß (parteilos) seine Arbeitsaufgabe umschrieben hatte. König hofft jetzt, dass er bald Informationen und Handlungshinweise von der Stadt bekommt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.