Märkte in der Vorweihnachtszeit

Beinahe 20 Märkte laden im südlichen Ilm-Kreis an den Adventswochenenden ein

Die Bäume auf den Weihnachtsmärkten im Ilm-Kreis sind geschmückt. 

Die Bäume auf den Weihnachtsmärkten im Ilm-Kreis sind geschmückt. 

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

1 Stützerbach

Für Ilmenau beginnt der erste Weihnachtsmarkt am 30. November nachmittags in Stützerbach.

2 Gräfinau-Angstedt

Am Abend des 30. November lädt Gräfinau-Angstedt zur Adventsparty in die Mehrzweckhalle ein.

3 Gehren

Der Gehrener Weihnachtsmarkt geht zwei Tage und findet am 30. November und 1. Dezember ganz bestimmt sein Publikum an der Schlossruine und im Rathaussaal.

4 Frauenwald

Am 1. Dezember sind Besucher bei der 9. Frauenwalder Weihnacht an der Kirche willkommen.

5 Langewiesen

Am 7. und 8. Dezember öffnet der Langewiesener Weihnachtsmarkt. Die Besucher dürfen sich auf 100 Händler, viele Handwerker und Künstler, ein umfangreiches musikalisches Programm auf der Straßenbühne, kulinarische Köstlichkeiten und viele Angebote für die kleinen Gäste freuen. Es gibt das Märchenland, der Weihnachtskalender ist mit kleinen Geschenken gefüllt, der Weihnachtsmann kommt, und viele Bastelangebote stehen bereit. Am 8. Dezember um 15 und um 17 Uhr gibt es ein Puppenspiel mit Jörg Schmidt von der Kleinkunstbühne Ilmenau-Roda in der Liebfrauenkirche zu erleben.

6 Ilmenau

Vom 12. bis zum 15. Dezember hält der 41. Ilmenauer Weihnachtsmarkt ab 11 Uhr vormittags seine Tore auf. Zur Eröffnung um 15 Uhr spielt die Blechbläsergruppe der Musikschule Arnstadt-Ilmenau. Bei der Auswahl der Händler und Versorger wird großer Wert auf das Angebot von besonderen Produkten gelegt. Kunst und Kunsthandwerk, Bastelwaren, wertige Bekleidungsstücke, Bio-Produkte und kulinarische Köstlichkeiten zeichnen den Weihnachtsmarkt aus.

7 Möhrenbach

Auf dem Weihnachtsmarkt an der Mühle Umbreit wird am 14. Dezember, die 4. Möhrenbacher Mühlenweihnacht gefeiert.

8 Pennewitz

Am 14. Dezember lädt der SSV zum 3. Pennewitzer Weihnachtsmarkt vor dem Gemeindesaal ein.

9 Unterpörlitz

Einer der ältesten und traditionsreichsten Märkte öffnet in Unterpörlitz am 21. Dezember ab dem frühen Nachmittag vor dem Gemeindehaus und der Kirche.

10 Wümbach

Am 21. Dezember lockt der Wümbacher Markt am Anger die Besucher zum geselligen Beisammensein. Ab 15 Uhr findet hier ein Weihnachtskonzert in der benachbarten Kirche statt.

11 Manebach

Am 22. Dezember öffnet der Manebacher Weihnachtsmarkt am Bahnhofsvorplatz.

12 Großbreitenbach

Im Thüringer Wald-Kreativ Museum in Großbreitenbach geht es am 15. Dezember von 14 bis 18 Uhr bei der Museumsweihnacht idyllisch zu. Vereine laden mit Ständen und Glühwein ein, Handwerker geben Einblick in ihre Kunst. In der ausgeschmückten Museumsscheune gibt es ein Programm. Im Atelier können Kinder Plüschtiere stopfen, im Gewölbekeller, der mit der Weihnachtskrippe ausgeschmückt ist, findet ein Kaspertheater statt.

13 Böhlen

Der Böhlener Weihnachtsmarkt findet am 30. November, ab 15 Uhr an und in der Mehrzweckhalle statt und wird vom Böhlener Carnevalverein präsentiert.

14 Wildenspring

Am und im Edelhof von Wildenspring entspringt am 1. Dezember der Weihnachtsmarkt mit Musik. Dafür sorgt der Heimatverein.

15 Allersdorf

Am 9. Dezember feiert Allersdorf seinen Weihnachtsmarkt ab 15 Uhr in der Ortsmitte.

16 Geschwenda

Zum Hofadvent mit Kulturprogramm wird am 30. November von 14 bis 18 Uhr nach Geschwenda in die Arnstädter Straße 2 eingeladen.

17 Elgersburg

Am 7. Dezember ist wie immer der Lindenplatz Austragungsort für den kleinen Weihnachtsmarkt mit Kulturprogramm.

18 Angelroda

Am 14. Dezember lädt Angelroda zu besinnlichen Stunden ein.

19 Geraberg

Der Geraberger Weihnachtsmarkt am 14. Dezember findet auf dem Dorf-Plan, im Pfarrgarten und im Thermometermuseum statt. Er beginnt 14 Uhr mit einem Chorkonzert in der Kirche mit Liederkranz.
Zur 10. Geraberger Künstler-Hofweihnacht wird am 21. Dezember von 14 bis 20 Uhr in die Geraberger, Arnstädter Straße 33 eingeladen. Es treten auf die Musiküsse und der Shantychor, der Wilbury Clan und die Gruselgugge Ilmenau. Es gibt den Gänse-Giere-Kalender 2020, Lichterengel und Sammler-Karte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren