Museen in Ichtershausen öffnen wieder

Im Nadelwerkmuseum in Ichtershausen sind auch diese Stecknadeln zu finden.

Im Nadelwerkmuseum in Ichtershausen sind auch diese Stecknadeln zu finden.

Foto: Hans-Peter Stadermann / Archiv

Ilm-Kreis.  In Ichtershausen öffnen das Nadelwerkmuseum und das Heimatmuseum wieder ihre Pforten für Besucher.

Die Gemeinde Amt Wachsenburg öffnet ab Samstag, 12. Juni, wieder ihre Museen in Ichtershausen für Besucher. Im 14-tägigen Wechsel zwischen dem Heimatmuseum und der Dauerausstellung Nadelwerk wird mit der Dauerausstellung am Samstag von 13 bis 17 Uhr begonnen. Ebenso ist die Dauerausstellung jeden Mittwoch von 9 bis 12 geöffnet. Gern können auch Termine für kleine Gruppen unter Telefon: 03628/ 911 204 vereinbart werden. Im Seitengebäude des Ichtershäuser Pfarrhauses befinden sich Ausstellungsräume des Heimatmuseums. Dieter Schröpfer sammelte seit mehr als 50 Jahren Exponate, die das einstige Leben und Arbeiten der Menschen in der Region erlebbar machen.