Per Haftbefehl gesuchter Mann aus dem Ilm-Kreis in Griechenland festgenommen

Ilmenau.  Fahndungserfolg für die Polizei: Ein per Haftbefehl gesuchter 25-Jähriger aus dem Ilm-Kreis konnte nun in Griechenland geschnappt werden.

Unter anderen wegen mehrfachen Warenkreditbetrugs wurde nach einem 25-jährigen Tatverdächtigen aus dem Ilm-kreis gefahndet. Nun konnte der Mann verhaftet werden (Symbolbild).

Unter anderen wegen mehrfachen Warenkreditbetrugs wurde nach einem 25-jährigen Tatverdächtigen aus dem Ilm-kreis gefahndet. Nun konnte der Mann verhaftet werden (Symbolbild).

Foto: Boris Roessler / dpa

Seit Ende vergangenen Jahres fahndete die Polizei Arnstadt-Ilmenau nach einem 25-Jährigen aus dem Ilm-Kreis. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl unter anderen wegen mehrfachen Warenkreditbetrugs vor, teilte die Polizei mit. Nach einiger Zeit übernahmen Polizisten der Gothaer Einsatzunterstützung den Fall.

Spur führte nach Griechenland

Es habe sich herausgestellt, dass sich der Gesuchte nicht mehr im Bundesgebiet aufhält. Daher sei eine europaweite Fahndung nach ihm angelaufen. Die Spur konnte laut den Angaben der Polizei dann bis nach Griechenland nachverfolgt werden.

Mit Unterstützung des Thüringer Landeskriminalamts konnte der genaue Aufenthaltsort des 25-Jährigen ermittelt werden. Die griechische Polizei verhaftete den Mann schließlich in der Nähe albanischen Grenze. Er wurde nach Deutschland in eine Justizvollzugsanstalt überführt und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren: