Radfahrer kollidiert in Ilmenau ohne Helm mit Auto

Ilmenau  Ein 35-jähriger Radfahrer hat sich am Dienstag eine stark blutende Kopfverletzung zugezogen. Zuvor war der Mann im Kreuzungsbereich mit einem Auto kollidiert.

Ein Radfahrer kollidierte mit einem Auto und zog sich eine Kopfverletzung zu (Symbolbild).

Ein Radfahrer kollidierte mit einem Auto und zog sich eine Kopfverletzung zu (Symbolbild).

Foto: Tobias Hase/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 38-jähriger Autofahrer und ein 35-jähriger Radfahrer kollidierten am Dienstag gegen 18.40 Uhr in Ilmenau.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der VW-Fahrer in den Kreuzungsbereich An der Schlossmauer/Friedrich-Ebert-Straße einfahren. Als er im Augenwinkel einen von links herannahenden Fahrradfahrer bemerkte, bremste er und kam mit seinem Auto zum Stehen.

Auch der Mann auf seinem Fahrrad versuchte noch rechtzeitig anzuhalten, jedoch bremste er so stark, dass er nach vorne über den Lenker stürzte und mit dem Kopf gegen das Auto stieß.

Der Mann trug keinen Helm und zog sich eine stark blutende Platzwunde am Kopf zu. Nach dem Unfall entfernte er sich pflichtwidrig, seine Identität konnte jedoch später von der Polizei geklärt werden.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.